Termine


Die ersten Monate dieses Jahres haben wir geschafft, der März gab Hoffnung, doch Einschränkungen müssen wir leider weiterhin au
f uns nehmen, unsere Pläne für 2021 behalten wir trotzdem
tatenfroh im Sinn.
Mit Frauenpower und Zuversicht!

April 2021


Verlängert
bis 15.04
.2021Dore Meyer-Vax – Engagierte Kunst
Erstmals einer Künstlerin gewidmet: Die groß angelegte Retrospektive in der Kunstvilla Nürnberg mit Dore Meyer-Vax (1908 – 1980).
Programm: 2020 Kunstvilla Dore Meyer-Vax_Einladungsflyer


Mi 21.04.2021, 18:00-19:30 Uhr – ANGST UM DIE VORMACHT STELLUNG – Online-Vortrag mit Rebekka Blum
FLYERVERANSTALTUNGFEMBREAK-1
Anmeldung:
Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnahme ist auf 40 Personen beschränkt. Es gilt das „first come first serve“-Prinzip – also
meldet euch schnell an unter hs-genderdiversity@th-nuernberg.de. Zwei Tage vorher bekommst du dann an deine Emailadresse den Link zur Zoomveranstaltung.
Veranstalter*in:
Radioprojekt „fembreak“ von Radio Z in Kooperation mit dem
Kompetenzzentrum für Gender und Diversity der TH Nürnberg
„fembreaks“ sind kurze Beiträge – feministische Hörsplitter – die unverhofft in und zwischen den Sendungen auf Radio Z auftauchen. Sie sollen irritieren, aufmerksam machen. Von Januar bis Juni 2021 laufen 24 „Hörsplitter“ auf der UKW 95,8. Zum Nachhören gibt es die Beiträge bei Soundcloud (https://soundcloud.com/fembreak), ebenso kann man die Beiträge auch auf Instagram (https://www.instagram.com/fembreak) mitverfolgen!


Sa 24.04.2021, 10:00-12:30 Uhr Starke Frauen – Geschichten
Die Vorstellung der unterdrückten Frau in früheren Jahrhunderten kann bei genauem Blick differenziert werden: Es begegnen uns Buchbesitzende, lesende und sogar dozierende Frauen im öffentlichen, sakralen Raum und es wird deutlich, welch hohen Stellenwert besonders geistliche Frauen in der mittelalterlichen Stadtgesellschaft einnehmen konnten.
Maria, Katharina von Alexandrien, die Heilige Anna, die Mystikerin Christine Ebner und Stifterinnen bedeutender Kunstwerke: die gotischen Kirchen Nürnbergs liegen wie Bilderbücher vor uns – wir müssen sie nur entziffern!
Die Teilnahme ist kostenlos!
Referentinnen: Nadja Bennewitz, M.A., Historikerin; Anne-Kathrin Eisenbarth, Referentin für Frauenpastoral des Erzbistums Bamberg
Anmeldung bis 20.4.2021 unter: frauenpastoral@erzbistum-bamberg.de
Treffpunkt: Link  zum Videomeeting bei Anmeldung
Gelegenheit zum Technikcheck: 23. April, 17.00 – 17.30 Uhr über eigenen Link

Mai 2021

Mo 03.05.2021, 14:00-19:00 Uhr – „Frauen* und Künstliche Intelligenz – Geschlechterpolitische Veränderungen durch neue Technologien“ – Online-Veranstaltung
Veranstalter*in:
erfolgsfaktor Frau e.V. efF
Weitere Infos: www.ki-kongress.org

Ein Tipp für bessere Zeiten!! Ein Tipp für JETZT!
Eröffnung der Ausstellung: Frida lebt. Es lebe Frida!
Anschauen, lernen, freuen auf später …
https://youtu.be/onjPOu0DT3Y
Autorin und Gestalterinnen: Gaby Franger, Frauen in der Einen Welt, Zentrum für interkulturelle Frauenalltagsforschung und internationalen Austausch e.V. und Carolina Martínez, Coworkingspace Kreativlabor Erlangen.


Auch da lohnt es sich hinzugehen …

Bis zum 1. Mai 2021 – ein Angebot für den kulturellen Winter- oder Frühlingsspaziergang: Die Outdoorausstellung im Außenbereich des Frauen-Museums mit Kunstwerken von Jugendlichen und Schülerinnen und Schülern aus dem Schliemann Gymnasium.
https://www.frauenindereinenwelt.de/M-O_MUSEUM_ONLINE/outdoor-Ausstellung/image-thumb__2197__content/20_11_Auss_halb.webp  /  www.frauenindereinenwelt.de


Keine Atempause, Frauengeschichte wird gemacht!

Kurzbeschreibung der Ankündigungen:
2021-bennewitz-vorträge-virtuell

Ab Sa  06. März 2021 stellt Nadja Bennewitz die digitale Stadtführung mit dem Büro für Chancengleichheit & Vielfalt / Gleichstellungsstelle der Stadt Erlangen online vor, weitere Infos siehe unten. Erster Eindruck von der Tour per kurzem Teaser unter: http://bennewitz-frauengeschichte.de oder https://www.erlangen.de

Nürnberger Antifa-Frauen

Widerstand gegen Nationalsozialismus in der Weimarer Republik und der NS-Diktatur. Online-Vortrag
von Nadja Bennewitz, Historikerin M.A.
„Sie politisierten, demonstrierten und protestierten gegen Aufrüstung und Arbeitsdienst als Vorform zur Militarisierung der Gesellschaft.“
Kuni Schwab, Berta Backof, Grete Jakob oder Hilde Faul-Gerber stehen für Frauen in Nürnberg, die Widerstand leisteten und sich dem Terror des NS-Regimes nicht beugten.“
Bis 12.06.2021 weiterhin über Youtube einsehbar unter folgendem Link: https://www.youtube.com/channel/UCm9tt_azBpTQnmb8uaasfUQ

 

„Zwischenfälle. Die beunruhigende Aktualität der Vergangenheit“
Thema: Sind lesende Frauen gefährlich? Buchbesitz und Belesenheit in der mittelalterlichen Kunst.
Eine neue Sendung bei Radio Z in der bekannten Sendereihe von und mit Nadja Bennewitz, Historikerin M.A. steht im Internet zur Verfügung. Radiosendungen online unter https://zwischenfaelle.radio-z.net/feature/lesende-frauen
Jederzeit wissenwert und erfräulich sind alle Radiosendungen Zwischenfälle – Hörgeschichte auf Radio Z, die einfach zum Genuss als podcast abzurufen sind unter https://zwischenfaelle.radio-z.net/ oder http://bennewitz-frauengeschichte.de/zwischenfaelle-radio-hoergeschichte/
Eine ganze Reihe informativ-spannender Sendungen zur Frauengeschichte – es lohnt sich!


radioReisen auf Bayern 2
Reisegeschichten über mutige Frauen: Nürnberg, Kanada, Iran. Nürnberg: Wir entdecken mit Nadja Bennewitz Spuren der ersten Frauenbewegung. Kanada: Die Autorin und Video-Bloggerin Stephanie Margeth liebt die Wildnis und nennt sich „A girl in the Wild“. Iran: Wir wagen uns in die geheime Welt der Schönheitssalons.

 

Weiterhin wunderbar aktuell zum reinschauen, hören, erfreuen und entspannen: Frauengeschichten und Gedichte beim Poet*innen-Koffer, vorgetragen von Andrea Gerhard (Schauspielerin, Kofferfabrik Fürth).
https://youtu.be/U5NUD_H6mU0


Audiofeature
von dick und dünn Nürnberg e.V., Fachberatung bei Essstörungen:
Ein medialer Einblick in die Gedankenwelt von Betroffenen einer Essstörung, basierend auf Inhalten aus einer Gesprächsrunde und aus Beratungen.
Sprecher*innen: Andrea Gerhard, Martha Unterhofer, Varvara Imas und Jonathan Gerhard
Produktion: Agentur Region Five
https://essstoerungen-mittelfranken.de/essst%C3%B6rungen-erkennen.html


In Planung vom MuFFFiN:

In Kooperation mit UFF e.V. – Unabhängige Frauen Fürth
und der VHS Fürth war die Präsentation der MuFFFiN-Ausstellung zum Frauenwahlrecht „Frauen: Wahl-Recht-Freiheit  ab 08.03.2021 geplant. Leider wird die VHS Fürth aufgrund der Pandemie bis dahin nicht geöffnet, daher muss noch einmal verschoben werden.
2020-Frauenwahl-Ausstellung-Fürth-web

Die gesamte Termingestaltung bleibt nach wie vor unsicher wegen der bestehenden Bedingungen und Einschränkungen bezüglich der Corona-Pandemie.
Neues zum Stand der Planung wird hier mitgeteilt.


Bleibt frohgemut und haltet durch – wir sehen uns!